Workshop-Programm

Samstag, 27. November 2021

Bitte beachtet die folgenden Hinweise. Sie gelten für alle Workshops:

  • Die Workshop-Räume befinden sich in einem Nebengebäude der Messehalle und sind ausgeschildert.

  • Die Raumaufteilung wird vor der Messe anhand der Anmeldezahlen für die einzelnen Workshops überprüft und kann sich ändern. Ihr könnt Euch vor Ort über die aktuelle Raumaufteilung informieren.

  • Die Workshop-Anmeldungen erfolgen mit Vorkasse. Falls noch genügend Platz vorhanden ist, können spontane Interessenten vor Ort Workshop-Plätze am Counter Workshops im Foyer der Workshop-Räume buchen.

11:30 -13:30 Uhr

Raum 1

WS Nr. 013

Vacuum bags and inflatable things

Depending on the participants, the workshop can take place in English, German and Dutsch, Frech is also possible. Safety ist discussed first. After that, all the bags, cubes and inflatable things are explained and then the idea ist hat you will be able to test it yourself. A Slip is mandator for hygiene reasons. Before und after disinfection is also mandatory.

Referent:

Marc Van Vlaanderen

Gebühr:

25,- € pro Person

Anmeldungen:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

11:30 -14:00 Uhr

Raum 2

WS Nr. 014

„Ipon-nawa“ - The Essence Of Kinbaku

„Ipon-nawa“ bedeutet übersetzt soviel wie „Ein-Seil“. Oft wird dieser Begriff missverstanden und für Fesselmuster mit einem Seil verwendet. Diese Beschreibung trifft aber längst nicht den Kern dieser faszinierenden Art des Fesselns. In diesem Workshop zeigt euch der Deutsche Shibari-Künstler Nawasabi wie man durch die Reduktion auf nur ein Seil eine tiefe, emotionale Verbindung mit dem Partner aufbaut und wie man mit nur wenigen Metern Hanf oder Jute eine erfüllende Session gestaltet. Das Seil dient dabei als eine Art Timeline mit Hilfe dessen man Zentimeter für Zentimeter den Partner erkundet und bespielt. Doch damit nicht genug: Nawasabi wird euch in diesem Workshop vermitteln, wie ihr den Partner mit einem gewöhnlichen Paar Schnürsenkel oder sogar ganz ohne Seil in den Sub-Space fesseln könnt. Ihr erfahrt mit Hilfe praktischer und auf das Wesentliche reduzierter Übungen, was die Essenz der Japanischen Fesselkunst ausmacht und wie ihr sie in euer Bondage einfließen lasst.

Voraussetzungen:

Ihr solltet geübt im Umgang mit Seil sein und eine vertrauensvolle Beziehung zu eurem Fesselpartner haben.

Mitzubringen sind:

Ein Jute- oder Hanfseil (ca. 7-8 Meter, 4-6mm Stärke), eine weiche Unterlage (Yoga-Matte, Sitzkissen, etc.)

Referent:

Nawasabi Shibari

Der humorvolle Fesselkünstler aus Rheinland Pfalz zählt seit einigen Jahren zu den etablierten Akteuren der Europäischen Shibari-Szene. Sein Stil wird gerne als mitreißend und kraftvoll, aber gleichzeitig hoch emphatisch beschrieben. Der in Japan lebende Großmeister Osada Steve nennt ihn liebevoll „Sohne-Matz“ und hat seine Fesselkunst entscheidend geprägt. Neben seiner fortlaufenden Lehrtätigkeit in Speyer, ist Nawasabi immer wieder auf internationalen Events als Dozent und Performance-Künstler aktiv, wie z.B. Moscow Knot (RU), Rope Spirit (CZ), Maison des Soupirs (FR), London Festival Of Rope Art (UK), BOUND (UK), Boundcon (GER), Passion (GER) u.v.a.

Gebühr:

79.- Euro (Paar) (69.- Euro mit Joy-Rabatt)

Anmeldungen:

Per E-Mail an: info@nawasabi.com

mit Name/n des (der) Workshopteilnehmenden, Datum/Uhrzeit und Workshop-Titel und Workshop-Nummer.

Max. Teilnehmerzahl:

keine

Keine Einzelteilnehmer möglich, nur Paare

11:30 -13:30 Uhr

Raum 3

WS Nr. 015

Anatomie & Sicherheit für Bondage

Bondage ist ein spannendes und weites Feld, das aber viele Fallen und (unerwartete) Risiken birgt. Ein kleiner Schaden oder Unfall ist nicht ungewöhnlich und lässt sich auch langfrsitig kaum komplett vermeiden. Daher sollte jeder wissen, wie die Risiken und Gefahren liegen, wie man passende Vorkehrungen trifft und wie man angemessen reagiert.

Was?
Im Kurs werden wichtige, sicherheitsrelevante Grundlagen für Bondage behandelt. Anatomie ist essentielles Basiswissen, aber auch die Kommunikation miteinander, das Wissen über den eigenen Körper, Back-Ups und Rückfallpläne, so wie der Umgang mit Unfällen und sich
ankündigenden Problemen. Der Kurs beinhaltet sowohl frontal, wie auch dialog und mitmach Elemente. In Fallbeispielen und aus den Erfahrungen der Teilnehmer leiten wir dann ab, was wird das nächste Mal besser machen sollten, was wir dann bei einem fiktiven Fall
durchspielen werden.

Wen?
Alle Menschen, die sich mit Bondage beschäftigen (wollen), egal auf welchem Level und welcher Rolle.

Inhalte:
● Anatomie
● Einflussfaktoren
● Kommunikation
● Verantwortungen
● Absprachen
● Code-Words
● SSC vs. RACK
● Richtiges Verhalten in problemsituationen
● Situationsbewertung und angepasstes Spiel
● Fallbeispiele
● Teilnehmerfragen

Nicht-Inhalte:
Der Workshop ist keine medizinische oder juristische Beratung. Auch kann nicht angenommen werden, dass alle erdenklichen Risiken und Fälle abdeckt. Demzufolge kann der Workshop auch keine eigene Risikobewertung ersetzen und er sollte unter keinen Umständen dazu dienen, ein riskantes Verhalten an den Tag zu legen. Der Workshop gibt lediglich als Hinweis um die Teilnehmer auf die Herausforderungen, Probleme und Risiken die beim Bondage bestehen hinzuweisen. In keinem Fall kann durch die Teilnahme eine Haftung auf den Workshopleiter oder den Veranstalter abgeleitet werden. Auch für falsche oder fehlende Informationen wird keine Haftung übernommen.

Details:
Teilnehmerzahl: unbegrenzt
Preis pro Person 24 €
Dauer: ca. 2,5h

Referent:

Dan Apus Monoceros, gay-BDSM.club

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

11:30 – 14:30 Uhr

Raum 4

WS Nr. 016

BDSM meets Tantra

Gemeinsam entdecken wir, wie sich Tantra und BDSM nähern,…sich ähneln, um ein sinnlich verführerisches Erlebnis zu werden.

Das ritualhafte einer Tantramassage kombiniert mit prickelnden Elementen einer BDSM-Session, das ist „BDSM meets Tantra“. Wir folgen dem Reiz, zwei hocherotische Mischungen zu einer verschmelzen zu lassen. Das Sanfte entführen wir in das Harte, das Harte ins Sanfte, so dass sich die Melange der verschiedenen Elemente entwickelt, die uns in ein neues Empfinden eintauchen lässt und zu Neuem, noch Unbekannten führen wird.

Gebühr:

25,- € pro Person,
50,- € pro Paar

Max. Teilnehmerzahl:

20 Personen

Die Referentin freut sich über einzelne Personen sowie über Paaranmeldungen.

Organisatorisches:

Bitte bringen Sie ein Dusch- UND ein Handtuch mit. Vielen Dank.

Berücksichtigen Sie bitte, dass Sie in dem Workshop mit Körperlichkeit, Sinnlichkeit und Berührungen in Kontakt kommen werden.  

Anmeldung:

per E-Mail an:  dominaausbildung@gmail.com

Der Betrag wird nach der bestätigten Anmeldung innerhalb von 1 Woche fällig. An dem Workshop kann ausschließlich durch Vorkasse teilgenommen werden.

Sollten am 27.11.2021 noch Restkarten vorhanden sein, dann können diese beim Workshop-Counter erworben werden.

Stornierung:

– bis 5 Tage vorher 100% Erstattung
– ab 4 Tage vorher keine Erstattung
Storniert werden kann ausschließlich via Mail.

Referentin:

Absolute Amber, Domina Ausbildung

Absolute Amber ist seit Anfang 2000 in der Erotikszene tätig, sie hat sich in verschiedenen Bereichen umgeschaut und ihre erste Heimat im SM Bereich gefunden. Im Jahr 2003 hat sie ein Domina Studio in Wuppertal NRW gegründet. Im Jahr 2008 hat zusätzlich eine Orientierung hin in den Tantra Bereich stattgefunden. Sie machte verschiedene Tantra Massage Ausbildungen bei unter-schiedlichen Ausbildern und fand im Tantra ihre zweite Heimat. Im Jahr 2009 eröffnete sie in Wuppertal NRW die Devi Tantra Lounge. Seit 2006 bietet sie Domina – Ausbildungen und seit 2010 Tantra- Massage- Ausbildungen an, in letzten Jahren reizte sie mehr und mehr der Mix aus beiden Themen Welten „BDSM meets Tantra“, das Beste aus beiden Welten.

14:00 – 16:00 Uhr

Raum 1

WS Nr. 017

ropeMotion: Shibari&Taijutsu

Sowohl im Yagami Style als auch in meiner Art zu fesseln gehört Bodymovement zu den Basics, daher widmen wir uns in diesem Kurs primär dem Thema „Bodymovement“ und „Bodycontrolling“. Von Hebeln zu Druckpunkten, zusammen mit der Fähigkeit, einen ganzen Körper mühelos und sicher zu bewegen.

Wir werden unser Wissen darüber vertiefen, was Bondage wirklich interessant macht: Körperkontrolle.

Das Ganze auch mal ohne Seil oder sogar ohne Körperkontakt.

Gemeinsam werden wir Online also die nächsten Wochen zusammen Fesseln & lernen. Speziell für diese Art des Unterrichtens werde ich euch in diesem Online Kurs diverse Basis Techniken, welche ich bei Ren Yagami erlenen durfte, frei nach seinem Motto „Shibari is Sex“ für schöne Stunden zu zweit näher bringen.

Inhalt:

– 1 Basis Gote aus dem Yagami Style

– Shoulder Locks

– TaiJutsu Körpermechanik und – Kontrolle

– Transitions unter Nutzung von TaiJutsu

– Theorie für die Konstruktion angenehmer Suspensions

Voraussetzungen:

Single Column Tie,

Gutes Einfühlungsvermotionmögen zwischen Rigger und Bunny

Gebühr:

59,00 € pro Person

Anmeldung:

per E-Mail an: info@ropemotion.com

(Bitte bei der Anmeldung WS-Name und Teilnehmername/n angeben)

Referent:

RopEmotion

„Für Bondage-Artist RopEmotion  spiegelt sein eigener Fesselstil die Psychologie, Erotik, Körpermechanik sowie die zwischenmenschlichen Kommunikation in eine Einheit zu bringen wieder.

Er besuchte nach und nach verschiedene internationale Rigger, u.a. Ren Yagami, OsadaSteve und RopeKnight. In den vergangenen Jahren beeinflusste ihn vor allem Ren Yagami stark. Letztendlich hat er so seinen eigenen Fesselstil entwickelt.

Neben den zahlreichen Events, die er deutschlandweit durchführt, bietet er Buchungsmöglichkeiten für individuelle Gruppen oder Einzelcoachings im eigenen Homestudio oder zu Hause (Couch-Tour).

Mehr Informationen www.ropemotion.com

14:30 – 16:30 Uhr

Raum 2

WS Nr. 018

Workshop Erotische Hypnose – Die Macht der Gedanken

Nahezu jeder hat schon einmal etwas über Hypnose gehört, aber was hat es wirklich damit auf sich? Dieser Workshop vermittelt Dir den Schlüssel zu beinahe unbegrenzten Möglichkeiten.

Mit einem Seil gefesselt, oder bewegungsunfähig allein durch die Macht der Worte – was ist reizvoller? Sicherlich hat beides seine eigenen Qualitäten. In Hypnose ist es möglich alles, was wir uns in unserer Fantasie vorstellen können, auch nahezu real zu erleben – Erotische Traumreisen und Rollenspiele bekommen ganz neue Dimensionen.

Inhalt des Workshops:

Was ist Hypnose überhaupt und welche Einsatzmöglichkeiten gibt es? Wie funktioniert Hypnose bzw. welche Modelle verdeutlichen die Wirkung von Hypnose? Neben anschaulichen Vorführungen kannst Du auch selbst erleben, wie es ist in Hypnose zu gehen bzw. Deinen Partner in Hypnose zu führen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Einführung in das Thema Hypnose
  • Risiken und Kontraindikationen
  • Techniken zur Einleitung von Hypnosen
  • Suggestionen gut formulieren
  • Sicher aus der Hypnose herausführen
  • Vorführungen
  • Praktische Übungen unter Anleitung

Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich an Hypnose-Anfänger und vermittelt Grundlagen der (erotischen) Hypnose. Willkommen sind alle, die sich mit dem Thema Hypnose näher befassen wollen und offen dafür sind.

Der theoretische Teil des Workshops ist für jeden Teilnehmenden informativ, während der praktische Teil darauf ausgerichtet ist, die Hypnose als Paar durchzuführen. Als Einzelperson angemeldete Teilnehmende können mit anderen Einzelpersonen zu einem Paar zusammengestellt werden. Allerdings kann bei einer Anmeldung als Einzelperson nicht garantiert werden, dass sich ein Partner findet. Der Veranstalter kann keine Hypnose-Partner zur Verfügung stellen.

Voraussetzungen:

Keine Vorkenntnisse erforderlich, es dürfen jedoch keine Kontraindikationen vorliegen.

Dresscode:

Einen Dresscode gibt es nicht. Die Teilnahme am Workshop ist in Straßenkleidung sowie auch in erotischer oder Fetisch-Kleidung möglich.  

Organisatorisches:

Der Workshop ist auf max. 20 Teilnehmende ausgelegt und findet ab mindestens 8 Teilnehmenden statt. Die Workshop-Gebühr beinhaltet die Teilnahme am Workshop und das Angebot Hypnose am Partner unter Anleitung durchzuführen.

Der Workshop dauert 2 Stunden und beginnt am 27.11.2021 um 14:30 Uhr (Einlass ab 14:15 Uhr) und endet um 16:30 Uhr.

Referenten:

Medicito & das_nanini

Medicito nutzt Hypnose im BDSM-Spiel seit über 6 Jahren und ist seit 3 Jahre zugelassener Hypnose-Therapeut und auch beruflich in diesem Kontext tätig.

Workshop-Gebühr:

Einzelperson: 49,00 €;
Paar: 69,00 €

Anmeldung:

Per E-Mail an medicito@gmx.de mit Namen des/der Workshopteilnehmenden, Datum/Uhrzeit, Workshop-Nummer und Workshop-Titel sowie der gewünschten Bezahlungs-Variante.

Nach Deiner Anmeldung erhältst Du eine Bestätigungs-E-Mail, dass Dein Platz im Workshop reserviert ist, oder (aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl) die Mitteilung, dass Du auf der Warteliste bist.

Bezahlungs-Variante 1 (Überweisung – bis Freitag 19.11.2021 möglich):

Du zahlst nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail per Überweisung und hast somit einen sicheren Platz beim Workshop. Bei einem Geldeingang bis spätestens 26.11.2021 erhältst Du einen Rabatt von € 7,- auf die Workshop-Gebühr! Sollte der Workshop abgesagt werden müssen, werden die gezahlten Gebühren vollständig zurückerstattet. Musst Du selbst Deine Teilnahme absagen, werden die gezahlten Workshop-Gebühren bei einer Absage per E-Mail bis 7 Tage vor Workshopbeginn zu 100%, bei einer Absage bis 48 Stunden vor Workshopbeginn zu 50% erstattet. Bei einer Absage weniger als 48 Stunde vor Workshopbeginn oder bei Nichterschienen erfolgt keine Erstattung.

Bezahlungs-Variante 2 (Barzahlung – vor Ort):

Du zahlst nicht unmittelbar nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail, sondern erst am Tag des Workshops vor Ort. Um Deinen reservierten Platz wahrzunehmen, musst Du jedoch mindestens 1 Stunde vor Beginn des Workshops Deine Gebühr entrichtet haben. Alle nicht bezahlten Plätze der Reservierungsliste gehen 1 Stunde vor Beginn des Workshops in den freien Verkauf der Tageskasse.

14:00 – 16:30 Uhr

Raum 3

WS Nr. 019

Nadelkunde Workshop by Lady Kira
Das Spiel mit dem stechenden Schmerz

Die Nadelung am menschlichen Körper im BDSM Kontext

In diesem Workshop möchten wir Euch das Play mit Nadeln/Kanülen, also alles rund um das Spiel mit dem stechenden Schmerz näherbringen. Das Spiel mit Nadeln bedarf einer ruhigen Hand, vor allem Sicherheit in der Umsetzung und sehr gute hygienische Voraussetzungen. Wir möchten Euch das Wichtigste zu diesem Spiel vermitteln, sodass Ihr Euch mit Genuss darauf einlassen könnt.

Dieser Workshop ist für alle BDSMler, unwichtig ob erfahrene oder Anfänger geeignet, die sich mit dem Thema “Spielen mit Nadeln” auseinandersetzen möchten und die ersten Schritte erlernen wollen. Wir werden den Einsatz an einem freiwilligen Vorführobjekt zeigen und Ihr erhaltet im Anschluss die Möglichkeit es selber auszuprobieren und zu erleben.

Inhalte:

– Welche Materialien gibt es und was wird verwendet?
– Sterilisation und Hygiene – die wichtigste Grundlage
– Wohin mit dem Kanülen?
– Das Spiel mit den Nadeln – es gibt mehr als nur das Einstechen….
– Was darf auf gar keinen Fall gemacht werden und gefahren!
– Erste Hilfe, Nützliches und Tipps
– Übungen
– Feedback Runde und Austausch

Ich freue mich über Eure Teilnahme und einen „stechenden“ Nachmittag. Herzliche Grüße Lady Kira und Sub Veronika

Zum Abschluss noch ein paar Worte zu mir.

Ich bin selber seit Jahrzehnten in der BDSM Welt fest verwurzelt und bin in dieser herrlich schwarz/bunten Welt eine dominante und aktive Sadistin.

Meine Leidenschaft zum BDSM war mir schon in Jugendtagen absolut klar und es ist ein fester Bestandteil meines Lebens. Ich habe selber viele Fähigkeiten bei Kollege*innen und Freunden gelernt, teilweise bei Profis (Krankenschwestern, Ärzte u. a.) Seminare besucht, um meine Leidenschaften sicher und geübt umsetzen zu können.

Meine große Leidenschaft zum BDSM und zum Organisieren von Events hat mich dann zur Gründung meiner Firma L K Events (lk-events.eu) geführt. Ich machte dadurch meine Leidenschaft zum Beruf.

Zielgruppe:

Zielgruppe sind alle, die sich für das Thema interessieren. Es werden max. 24 Teilnehmer*innen, 2 G (genesen oder geimpft), zugelassen.

Dresscode:

Messe- bzw. Straßenkleidung. Es gibt keinen bestimmten Dresscode, bitte erscheint so wie ihr mögt.

Organisatorisches:

Anmeldung bitte via Mail an Anmeldung@lk-events.eu

Preis:

pro Person 49 Euro;
pro Paar 98 Euro

Der Betrag wird nach der bestätigten Anmeldung innerhalb von 1 Woche fällig. An dem Workshop kann ausschließlich durch Vorkasse teilgenommen werden. Sollten am Workshop-Tag noch Restkarten vorhanden sein, dann können diese bei der Messekasse erworben werden.

Storno Bedingungen:

– bis 5 Tage vorher 100% Erstattung
– ab 4 Tage vorher keine Erstattung
Storniert werden kann ausschließlich via Mail.

Corona-Facts:

Auf Basis der am 25.09.2021 aktualisierten Corona-Verordnung in Hamburg wird der Besuch der Workshops zur BDSM & FETISH FAIR Passion 2021 beschränkt auf Personen, die geimpft oder innerhalb der letzten 6 Monate vor dem Messetermin genesen sind. Diese zwei Zugangsvoraussetzungen müssen und werden wir kontrollieren. Bitte bringt dazu diesen Nachweis zum Workshop mit, vor Zutritt wird dies geprüft. In diesem Workshop werden die Hygiene- und Infektionsschutzstandards der Corona-Schutzverordnung von Hamburg eingehalten!

Texte und Bilder gehören LK Events und dürfen weder kopiert oder anderweitig verwendet werden. Eine Verwendung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung. 2021©L K Events

15:00 – 17:00 Uhr

Raum 4/Freigelände

WS Nr. 020

Bullwhip-Workshop

In dem Workshop wird der richtige Umgang mit einer Singletail-Peitsche erlernt. Nur wer die Peitsche beherrscht, kann die Sicherheit des Spielpartners gewähren und sein Ziel treffen.

Der Workshop teilt sich auf in einen theoretischen Teil, der in Workshop-Raum 2 stattfinden wird, anschließend wird der Workshop mit einem Übungsteil auf einer Fläche im Freigelände fortgesetzt.

Bitte warme Kleidung für den Übungsteil im Freien mitbringen. Die Garderobengebühr wird nur einmal erhoben.

Referentin:

Marina Bierbaum

Gebühr:

30,- € pro Person

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

16:30 – 18:30 Uhr

Raum 1

WS Nr. 021

Workshop Hojo Jutsu / Torinawa II: japanische Gefangenenfesselungen

Hojō Jutsu oder Torinawa Jutsu sind die Techniken der japanischen Polizei/Gerichte und Samurai um Gefangene zu überwältigen und zu fesseln.

Voraussetzungen: Die sichere Beherrschung eines Startknotens und der 2-SeilOberkörperfesselung oder vergleichbare Kenntnisse ! Grundlegende Kenntnisse über Anatomie bzgl. Gelenke, Nervenbahnen und Blutkreislauf !
Eigene Seile und Sicherheitswerkzeug sind mitzubringen!

Themen: Einführung in das Ittatsu-ryū und der Methoden dieser Schule
– Haya Nawa – “Das schnelle Seil”
– Hon Nawa – das Hauptseil

Bitte mitbringen:
– eigene Seile
– eigenes Sicherheitswerkzeug
– bequeme Kleidung
– warme Socken, Decke
– eigenes “Opfer”

Dresscode:

kein Dresscode, wir empfehlen bequeme, anliegende Kleidung

Referent:

Gaijin, NawaDo Fesselschule

Gebühr:

50,00 €

Anmeldung:

Per E-Mail an Anmeldung@NawaDo.de

17:00 – 19:00 Uhr

Raum 2

WS Nr. 022

Pain Play – Schlaginstrumente und wie man sie richtig einsetzt

Jeder hat davon gehört und in der Öffentlichkeit hört man meist: SM, das sind doch die Leute, die sich gegenseitig verhauen. Dass es nicht ganz so einfach ist, ist den meisten SMern bekannt. Aber wie alles, was man neu anfängt, muss auch gelernt sein, damit so umzugehen, dass man genau die Wirkung erzielt, die man erzielen möchte. Und das mag ja mit der Hand noch recht gut gehen, doch wie ist es mit anderen möglichen Schlaginstrumenten. Tawse, Rohrstock, Geißel, Flogger, Gerte, Single-Whip: Alle haben ihre guten und “bösen” Seiten. Und wie bereitet man ein gutes Schmerzspiel eigentlich vor, Anfang, Steigerung, Instrumentenwechsel, Höhepunkt? Und was ist sonst noch zu beachten?

Wer mag kann ja sein Lieblingsspielzeug mitbringen.

Gebühr:

20,- € pro Person

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Referent:

Matthias T.J.Grimme

Matthias T. J. Grimme ist ein Urgestein der BDSM- und Bondage-Szene und gilt als einer der führenden Experten in Sachen BSDM und Bondage. Hierzu veröffentlichte er diverse Texte und Bücher – bekannt sind insbesondere Das SM-Handbuch und  Das Bondage-Handbuch.

Neben seiner Arbeit als Autor ist er Verleger der auflagenstärksten, regelmäßig erscheinenden Zeitschrift der sadomasochistischen Subkultur, der Schlagzeilen. Er ist Mitbesitzer des auf BDSM- und Fetischliteratur spezialisierten Charon-Verlages.

Seine herzliche, akzeptierende Art als Workshopleiter macht es auch Anfängern leicht, sich einzulassen. Begegnungen mit ihm sind erfrischend und inspirierend!

17:00 – 19:00 Uhr

Raum 3

WS Nr. 023

Klammer & Tacker Workshop
Nur ein Piecks & Kniff! Und doch soviel mehr ...

In diesem Workshop geht es um das Spiel mit Klammer und einem med. Hauthefter.

Was kann, Wie und Wo eingesetzt werden und welche Praktiken sind verboten.

Bei diesem Workshop geht nicht nur darum, die Klammern, Tackernadeln an die richtigen Körperstellen zu platzieren, sondern auch um die gesamte Session und welche Möglichkeiten es gibt.

Es gibt eine wundervolle Auswahl an verschiedenen Spielarten. Wie zum Beispiel 50+ Klammern unterbringen an einer Körperstelle, Reisverschluss, Klammern abreißen, CBT oder Verschluss von Körperöffnungen. Und dazu kommt noch der Hauthefter zum Einsatz. Auch dieses Instrument ist vielfach einsetzbar im Play.

Wir werden den Einsatz an einem freiwilligen Vorführobjekt zeigen und Ihr erhaltet im Anschluss die Möglichkeit es selber auszuprobieren.

Der Workshop richtet sich in erster Linie an BDSMler. Ob Ihr erfahren oder weniger erfahren seid, ist dabei völlig unwichtig. Wenn Ihr gerne Euer Wissen vertiefen und erweitern möchtet oder etwas Neues ausprobieren wollt, dann seid Ihr herzlich willkommen.

Ich freue mich über Eure Teilnahme und einen spannenden Nachmittag. Herzliche Grüße Lady Kira und Sub Veronika

Zum Abschluss noch ein paar Worte zu mir.

Ich bin selber seit Jahrzehnten in der BDSM Welt fest verwurzelt und bin in dieser herrlich schwarz/bunten Welt eine dominante und aktive Sadistin.

Meine Leidenschaft zum BDSM war mir schon in Jugendtagen absolut klar und es ist ein fester Bestandteil meines Lebens. Ich habe selber viele Fähigkeiten bei Kollege*innen und Freunden gelernt, teilweise bei Profis (Krankenschwestern, Ärzte u. a.) Seminare besucht, um meine Leidenschaften sicher und geübt umsetzen zu können.

Meine große Leidenschaft zum BDSM und zum Organisieren von Events hat mich dann zur Gründung meiner Firma L K Events (lk-events.eu) geführt. Ich machte dadurch meine Leidenschaft zum Beruf.

Zielgruppe:

Zielgruppe sind alle, die sich für das Thema interessieren. Es werden max. 24 Teilnehmer*innen, 2 G (genesen oder geimpft), zugelassen.

Dresscode:

Messe- bzw. Straßenkleidung. Es gibt keinen bestimmten Dresscode, bitte erscheint so wie ihr mögt.

Organisatorisches:

Anmeldung bitte via Mail an Anmeldung@lk-events.eu

Preis:

pro Person 39 Euro;
pro Paar 78 Euro

Der Betrag wird nach der bestätigten Anmeldung innerhalb von 1 Wochen fällig. An dem Workshop kann ausschließlich durch Vorkasse teilgenommen werden. Sollte am Workshop Tag noch Restkarten vorhanden sein, dann können diese bei der Messekasse erworben werden.

Storno Bedingungen:

– bis 5 Tage vorher 100% Erstattung
– ab 4 Tage vorher keine Erstattung
Storniert werden kann ausschließlich via Mail.

Corona-Facts:

Auf Basis der am 25.09.2021 aktualisierten Corona-Verordnung in Hamburg wird der Besuch der Workshops zur BDSM & FETISH FAIR Passion 2021 beschränkt auf Personen, die geimpft oder innerhalb der letzten 6 Monate vor dem Messetermin genesen sind. Diese zwei Zugangsvoraussetzungen müssen und werden wir kontrollieren. Bitte bringt dazu diesen Nachweis zum Workshop mit, vor Zutritt wird dies geprüft. In diesem Workshop werden die Hygiene- und Infektionsschutzstandards der Corona-Schutzverordnung von Hamburg eingehalten!

Texte und Bilder gehören LK Events und dürfen weder kopiert oder anderweitig verwendet werden. Eine Verwendung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung. 2021©L K Events

15:45 – 17:45 Uhr

Raum 4

WS Nr. 024

„Wir wollen doch nur spielen“ - Sessionaufbau und Rollenspiel

Wir erlernen Antworten auf unsere Fragen: Was soll ich spielen? Wie agiere ich wann und wie lange werde ich es machen? Wie gehe ich mit Wünschen und Bedürfnissen des Spielpartners um und wie schaffe ich es, meine Bedürfnisse dabei nicht zu vernachlässigen?

Wie gelingt es, eine spannende Inszenierung zu gestalten?

Also runter vom Sofa und rein ins Spiel, denn: „Wir wollen doch nur spielen.“

Es muss nichts mitgebracht werden.

Gebühr:

20,- € pro Person,
40,- € pro Paar

Anmeldung:

per E-Mail an: dominaausbildung@gmail.com

Der Betrag wird nach der bestätigten Anmeldung innerhalb von 1 Woche fällig. An dem Workshop kann ausschließlich durch Vorkasse teilgenommen werden. Sollten am 27.11.2021 noch Restkarten vorhanden sein, dann können diese beim Workshop-Counter erworben werden.

Stornierung:

– bis 5 Tage vorher 100% Erstattung
– ab 4 Tage vorher keine Erstattung
Storniert werden kann ausschließlich via Mail.

Referentin:

Absolute Amber, Domina-Ausbildung

Absolute Amber ist seit Anfang 2000 in der Erotikszene tätig, sie hat sich in verschiedenen Bereichen umgeschaut und ihre erste Heimat im SM Bereich gefunden. Im Jahr 2003 hat sie ein Domina Studio in Wuppertal NRW gegründet. Im Jahr 2008 hat zusätzlich eine Orientierung hin in den Tantra Bereich stattgefunden.

19:00 – 21:00 Uhr

Raum 1

WS Nr. 025

Spanken mit Leidenschaft – Whip-Spanking Workshop

Mit diesem Workshop wollen wir in einem geschlossenen Rahmen sowohl Anfängerpaaren im Bereich BDSM, als auch schon erfahrenen Paaren die Möglichkeit bieten, sich im Bereich Spanking mit Whips intensiv und in Ruhe auseinander zu setzen.

Connie, die Frau vom Lederpeitschenmacher, wird zeigen, auf was und auf welche Details beim Spanking zu achten sind, als Workshop-Teilnehmer kann man aktiv üben, spüren, lernen und sich weiterentwickeln. Connie steht dabei mit Rat und Tat zur Verfügung.

Besonderes Augenmerk legt Connie dabei auf das Gefühls des WIR als Paar, eine Verbindung des aktiven und passiven Parts, das durch das ‚einander Lesen‘ Leidenschaft, Hingabe und Harmonie hervorbringen kann.

Peitschen von BB-Whips stehen für die Dauer des Workshops zur Verfügung, es dürfen jedoch auch gerne die eigenen Peitschen (keine Flogger, Gerten, Klatschen, Rohrstöcke usw.) mitgenommen werden.

Ablauf der Veranstaltung

Der Workshop beginnt pünktlich um 20:30 Uhr und wir bitten die teilnehmenden Paare, sich 15 Min. davor einzufinden.

Zu Beginn des Workshops stellen sich die Teilnehmer kurz vor und Connie wird anschließend in einem theoretischen Teil über die gesundheitlichen und sicherheitsrelevanten Themen informieren. Danach wird sie uns in die Thematik des sinnlichen Spiels des Schmerzes und Leidenschaft einführen, wie man sein gegenüber liest und wie man eine Spanking Session zu einem für beide Parts unvergesslichen Erlebnis machen kann.

Im darauffolgenden Teil haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, sich zu äußern und unter Anleitung das Gefühl des Spanken zu üben und zu erleben. 

Gebühr:

40,- € pro Paar

Anmeldungen:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Teilnehmerzahl:

Maximal 6 Paare. Teilnehmen können nur Paare.

Referentin:

Connie, BB’s Handcrafted Whips

Connie ist die Frau vom Lederpeitschenmacher Bruno Berchtold (BB’s HAND-CRAFTED WHIPS). ‚Wir lieben was wir tun‘ ist ein Motto der beiden. Dies wird auch in dem Workshop spürbar. 

19:30 – 21:30 Uhr

Raum 2

WS Nr. 026

Einführungs in den Kink

Bondage, Folter, Master*Mistress & Sklave*In, Fetisch, Pet, Peitschen, Switchen, Erniedrigen, Leiden, Lust, Latex, Bestrafung, LGBTIAQ*, Crossdressing, Polyamorie und mehr. Kink (also Überbegriff für alles was sexuell außerhalb des Normalen liegt) ist eine große und bunte Welt, voller Möglichkeiten und Versuchungen, aber auf Fettnäpfchen, Fehltritten und mehr. Gerade Neulinge und sich entwickelnden Personen fällt es dabei öfters schwer, den klaren Weg zu halten und zu verstehen, um was und in welche Richtung es hierbei geht.

Was?
Im Workshop werden wir uns mit den wesentlichen Grundlagen beschäftigen: Sicherheit, Einvernehmlichkeit, Kommunikation, Grenzen und der respektvolle Umgang miteinander. Außerdem verschaffen wir uns einen groben Überblick zu den verschiedenen Spielarten des
BDSM, Fetisch und Rollenspiel, sowie der eigenen kinky Identität. Hierbei lernen wir typische erste Schritte kennen und das BDSM-Web, um uns in diesen Spielfeld besser einzuordnen. Dabei gehen wir aber auch darauf ein, wie typische Fallen, Fettnäpfchen und Probleme umschifft werden können, wobei wir auch auf geschlechtsspezifische Probleme schauen werden. Es soll aber auch Verständnis für zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten und Potentiale gezeigt werden. Je nach Interessenslage werden wir auf einzelne Spielarten
gezielt eingehen, wie Bondage, Schmerz Spiele, Rollenspiele, Demütigung, Pet Play oder ähnliche Bereiche.

Wen?
Der Workshop richtet sich an Neulinge und Neugierige, die mehr über Kink und die verschiedenen Spielarten erfahren wollen, aber auch die Grundlegenden Communities, verhaltensregeln und Probleme über die man hierbei stolpern kann

Details:
Teilnehmerzahl-Max: unbegrenzt
Preis: 29 € pro Person
Dauer: ca. 3h

Referent:

Dan Apus Monoceros, gay-BDSM.club

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

18:00 – 21:00 Uhr

Raum 4

WS Nr. 028

Atemreduktion

Die Atemkontrolle kann sowohl dem Aktiven wie dem Passiven viel Lust bereiten, wenn man die Techniken kennt und beherrscht. Es ist wichtig, dass man besonders als aktiver Part genau weiß, was man tut, und die körperlichen Reaktionen seines Partners kennen und einschätzen kann. Auch der Passive hängt seine Eigenverantwortlichkeit nicht an der Türklinke ab und sollte auch selber auf sich aufpassen können und sich seiner Grenzen bewusst sein. 

Gerne könnt Ihr Eure Masken oder andere Spielgeräte zum Thema Atemreduktion mitbringen. 

Im Workshop Atemreduktion wird Euch das Spiel mit der Luft näher gebracht und vor allem möglichst umfassend  zu diesem Thema aufgeklärt. Darklady-Joy wird Euch die Technik der Atemreduktion und auch die Praktiken Würgen, Waterboarding und Abdrücken der Halsschlagader näher bringen. Und natürlich das Wichtigste in diesem Zusammenhang: Notfall Maßnahmen sowie die hygienischen Maßgaben. 

Nach eingehender Theorie wird es eine kleine Vorführung geben indem liebe Sklaven oder auch Subs als nutzbares Objekt dienen werdet. Der Übungsteil stellt dabei keine Spielsession dar!! 

Inhalte:
• Was bedeutet Atemkontrolle und welche Unterschiede gibt es? 
• Vorbereitungen für den Aktiven und Passiven 
• Techniken der Atemkontrolle 
• Praktiken Würgen, Waterboarding, Abdrücken der Halsschlagader 
• Welche Gefahren gibt es und wie reagiert der Körper? 
• Risiken 
• Notfall Maßnahmen 
• Hygiene 
• Verschiedenes 

Max. Teilnehmerzahl:

40 Personen

Gebühr:

55,- € pro Teilnehmer

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Referentin:

Darklady-Joy

Switch The Language