Workshop-Programm

Freitag, 25. November 2022

15:30 – 17:30 Uhr | Raum 1 | WS Nr. 001

Peitschen Workshop

Der richtige Umgang mit einer Bullenpeitsche

Im theoretischen Teil werden theoretische und anatomische Grundlagen sowie mögliche Formen der lustbringenden Interaktion behandelt. Das besondere Augenmerk wird hier aber auf den richtigen Umgang mit einer Bullenpeitsche (Bullwhip / Singletail) gelegt.

Der praktische Teil umfasst insbesondere Folgendes:

  • Grundtechniken, einschließlich des richtigen Bewegungsablaufs, wie man also das Schlagwerkzeug in die Hand nimmt und anwendet
  • Arten der Schläge und Schlagführung, darunter Forward Flick, Underhand Flick, Overhand Flick und Wrap Around
  • synchronisiertes Schlagen mit zwei Peitschen

Bitte mitbringen:

  • mindestens eine oder besser zwei Peitsche(n) (es gibt nur 6, die geliehen werden dürfen)
  • bequeme Kleidung und Sportschuhe (oder barfuß)
  • Handtuch, um z.B. auf die Schulter zu legen oder den Schweiß einfach abzuwischen
  • Decke für diene/n Partner/in
  • gute Laune

Teilnahme des/der Partners/-in ist erwünscht!

Dozentin:
Ich heiße Umka. Unter diesem Pseudonym bin ich sowohl in der ukrainischen BDSM-Szene als auch in vielen Nachbarländern recht bekannt. Manche kennen mich als Sadistin, andere besitzen meine Erzeugnisse. In dem Workshop Könnt ihr mich auch als BDSM-Trainerin erleben. Du kannst auf meine über zehnjährige, breitgefächerte Erfahrung und einen immensen Fundus an Wissen zählen. Das Zufügen des Lustschmerzes kannst du am besten mit und von mir lernen.

Sprache: Der Workshop wird übersetzt. Die Workshop-Beschreibung und Angaben zur Dozentin wurden aus dem ukrainischen übersetzt.

Gebühr: 32€ single, 54€ pro Paar

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

15:30 – 18:30 Uhr | Raum 2 | WS Nr. 002

Spannende Momente – Electro Play für Anfänger*innen

Erotik und Strom ist für viele eine rätselhafte Kombination. So kennen wir Strom im Alltag eigentlich nur aus der Steckdose, wenn der Akku vom Handy oder auch vom Toy leer wird. Was hat es also mit Strom-Spiele auf sich?

Dieser Workshop zeigt dir, wie du deine Sessions mit Strom wortwörtlich spannender machst.
Ob als Stimulation mit Strom zum Orgasmus, als Schmerz für Masochisten, oder auch als Werkzeug zur Disziplinierung und Erziehung.
Strom-Spiele sind vielseitig, benötigen aber auch entsprechende Kenntnisse. Alles, was du dafür wissen musst, erfährst du im Workshop (inkl. freiwilligem Praxis-Teil zum Reizstrom selber ausprobieren).

Für wen ist der Workshop geeignet?
Alle Interessierten, neugierigen und offene Personen und/oder Anfänger*innen sind herzlich Willkommen.
Du kannst als Einzelperson kommen, oder als Pärchen. Für den Praxis-Teil werden wir Gruppen bilden. Wir können keine Partner*in garantieren.
Bedenke bitte für den Praxisteil, sofern du selbst Strom an dir austesten möchtest, dass gesundheitlich nichts bei dir dagegen spricht (z.B. Herzschrittmacher o.Ä.)
Allgemeine Kenntnisse oder erste Erfahrungen im BDSM-Bereich sind von Vorteil für Zusammenhänge, aber keine zwingende Vorraussetzung.

Angst vor Strom?
Kein Problem! Der theoretische Teil ist für alle Menschen informativ, beim Praxis-Teil darfst du auch gerne nur zusehen. FluffyQueen hatte selbst viele Jahre Angst vor Strom und kann das sehr gut nachvollziehen.

Dresscode:
Es gibt keinen Dresscode. Du kannst am Workshop in Straßenkleidung, als auch in erotischer oder Fetisch-Kleidung mitmachen. Ausgenommen sind komplette Nacktheit und enthüllte Genitalien.
Achte jedoch darauf, dass du keine Handschuhe trägst und kein Schweiß auf die empfindlichen Geräte tropft.
Falls du Strom selbst ausprobieren möchtest, müssen ausgewählte Körperstellen (Arme und/oder Beine) freigelegt werden können. Die Flächen müssen frei von Silikonöl oder Ähnlichem sein.

Das erwartet dich am Workshop / Inhalte:

  • Einführung Strom“kunde“ (Welche Arten von Strom gibt es, wie funktioniert das?)
  • Materialkunde (Boxarten, Elektroden, Kabel, Gel. Was wird benötigt und wie wird es eingesetzt?)
  • Gesundheitliche Aspekte (Risiken, Worauf muss geachtet werden)
  • Verwendung (verschiedene Spielarten: Stimulation, Schmerz, Disziplin & Konditionierung, etc.)
  • Praxisteil mit Vorführung und Möglichkeit zum selbst austesten unter Anleitung (freiwillig!) verschiedene Boxen und Stromtypen stehen zur Verfügung
    Materialien wie z.B. persönliche Pads (Hygiene!) für jede teilnehmende Person werden zur Verfügung gestellt und dürfen mitgenommen werden
  • Inspiration und Tipps zum Einsatz in einer Session
  • Zeit für deine Fragen

Weitere Regelungen und Informationen:

  • Es gelten die jeweils aktuell gültigen Corona-Regeln und Hygienemaßnahmen der Veranstaltung
  • Es gelten die Hausregeln des Events
  • Es gilt ein absolutes Fotografier-, sowie Videoverbot. Bei Verstoß erfolgt Löschung unter Aufsicht, sowie Ausschluss vom Workshop ohne Erstattung.
  • Der Workshop ist ein Raum von Respekt und Toleranz. Wir erwarten von dir, das gegenüber allen entgegenzubringen. Sei offen für andere Ansichten und Meinungen, hör dir andere Perspektiven an und sei konstruktiv. Wir werden weitestgehend Genderneutral zu sprechen, bitte köpft uns nicht, falls uns das mal misslingt. Wir behalten uns das Recht vor, bei unangemessenem Verhalten, Personen von dem Workshop, ohne Erstattung der Teilnehmerkosten, auszuschließen.

Maximale Teilnehmer:
16 Personen; Mindestanzahl 8 Personen

Dozenten: FluffyQueen & FluffyKing
FluffyKing hat seit über 10 Jahren Erfahrung mit verschiedensten Arten von Electro Play. Seit ca. 3 Jahren baut er auch eigene Elektro-Boxen.
FluffyQueen hat erst ihre Angst vor Strom überwinden müssen, doch ist mittlerweile seit ca. 3 Jahren auch begeisterte Strom-Liebhaberin.

Gebühr: 33,00 Euro pro Person

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Stornierung: Du kannst dein „Ticket“ an eine andere Person übertragen. Darüber muss vorab per E-Mail informiert werden. Sollte das Event nicht stattfinden, erhältst du dein Geld zurück.

15:15 – 18:15 Uhr | Raum 3 | WS Nr. 003

Welcome to the world of the rope

Intro workshop for couples who are new/beginners in rope

  • An intro to the origin of rope and the History of Kinbaku/Shibari
  • Feel the ropes in the hands and on the body
  • “Ishinawa” exercises for each couple – the art of tying with one rope
  • Learn and practice basic knots on wrists, legs, ankles
  • Talk about security, communication and risks

Short break

  • A review of one or more basic examples of „floorwork“ ties
  • A longer exercise with tying the upper body with connected ropes, Tie on legs and waist
  • An exploration into pushing the model’s limits
  • Talk about the purpose of the ropes/riggers and possible uses for play rounding, question and conclusion

Sprache: The workshop will be held in English.

Dozent: Rico Rope and model little dirty foxy from Kinbaku lounge, Copenhagen, Denmark

Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen (10 Paare)
It is assumed that, as a registered couple, you have to be intimate together and bring your own ropes.

Gebühr: 75,00 Euro Paarpreis

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

15:30 – 17:30 Uhr | Raum 4 | WS Nr. 004

N.N.

N.N.

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

18:00 – 20:00 Uhr | Raum 1 / Freigelände | WS Nr. 005

Bullwhip-Workshop

In dem Workshop wird der richtige Umgang mit einer Singletail-Peitsche erlernt. Nur wer die Peitsche beherrscht, kann die Sicherheit des Spielpartners gewähren und sein Ziel treffen.

Der Workshop teilt sich auf in einen theoretischen Teil, der in Workshop-Raum 1 stattfinden wird, anschließend wird der Workshop mit einem Übungsteil auf einer Fläche im Freigelände fortgesetzt.

Bitte warme Kleidung für den Übungsteil im Freien mitbringen. Die Garderobengebühr wird nur einmal erhoben.

Dozentin: Marina Bierbaum

Gebühr: 30,00 Euro pro Person

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

19:00 – 22:30 Uhr | Raum 2 | WS Nr. 006

BDSM meets Tantra

Gemeinsam entdecken wir, wie sich Tantra und BDSM nähern, …sich ähneln, um ein sinnlich verführerisches Erlebnis zu werden. Das ritualhafte einer Tantramassage kombiniert mit prickelnden Elementen einer BDSM-Session, das ist „BDSM meets Tantra“. Wir folgen dem Reiz, zwei hocherotische Mischungen zu einer verschmelzen zu lassen. Das Sanfte entführen wir in das Harte, das Harte ins Sanfte, so dass sich die Melange der verschiedenen Elemente entwickelt, die uns in ein neues Empfinden eintauchen lässt und zu Neuem, noch Unbekannten führen wird.

Dozentin: Absolute Amber, Domina Ausbildung
Absolute Amber ist seit Anfang 2000 in der Erotikszene tätig, sie hat sich in verschiedenen Bereichen umgeschaut und ihre erste Heimat im SM-Bereich gefunden. Im Jahr 2003 hat sie ein Domina Studio in Wuppertal NRW gegründet. Im Jahr 2008 hat zusätzlich eine Orientierung hin in den Tantra Bereich stattgefunden. Sie machte verschiedene Tantra Massage Ausbildungen bei unterschiedlichen Ausbildern und fand im Tantra ihre zweite Heimat. Im Jahr 2009 eröffnete sie in Wuppertal NRW die Devi Tantra Lounge. Seit 2006 bietet sie Domina – Ausbildungen und seit 2010 Tantra- Massage-Ausbildungen an, in letzten Jahren reizte sie mehr und mehr der Mix aus beiden Themen Welten „BDSM meets Tantra“, das Beste aus beiden Welten.
Die Dozentin freut sich über einzelne Personen sowie über Paaranmeldungen.

Gebühr: 30€ Single und 60€ pro Paar

Organisatorisches: Bitte bringen Sie ein Dusch- UND ein Handtuch mit. Vielen Dank.
Berücksichtigen Sie bitte, dass Sie in dem Workshop mit Körperlichkeit, Sinnlichkeit und Berührungen in Kontakt kommen werden.

Anmeldung: Per E-Mail an: dominaausbildung@gmail.com

Der Betrag wird nach der bestätigten Anmeldung innerhalb von 1 Woche fällig. An dem Workshop kann ausschließlich durch Vorkasse teilgenommen werden.
Sollten am 25.11.2022 noch Restkarten vorhanden sein, dann können diese beim Workshop-Counter erworben werden.

Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Stornierung:
Bis 5 Tage vorher 100% Erstattung
Ab 4 Tage vorher keine Erstattung
Storniert werden kann ausschließlich via Mail.

18:30 – 20:30 Uhr | Raum 3 | WS Nr. 007

Klinikfetisch – Mehr als nur Doktorspiele!?

Du interessierst dich schon lange für den Klinik- Bereich, weißt aber gar nicht so recht Was?, Wie?, Wo?
In diesem Workshop bringt dir die erfahrene Fachkrankenschwester und Klinikerin Bellatrix Douleur den weißen Bereich des BDSM näher.

Entdecke gemeinsam mit ihr die Faszination des menschlichen Körpers auf medizinischer Ebene und erfahre, welche Techniken es zu erleben gilt und was du vor allem auch zu Hause in privaten Spielen problemlos umsetzen kannst. Im theoretischen Teil erfährst du die wichtigsten anatomischen Informationen mit Besonderheiten, auf die du unbedingt achten musst, um verletzungsfrei zu
spielen.

Im praktischen Teil kannst du dich an risikoarmen und gut umsetzbaren Techniken ausprobieren, die du eventuell direkt schon mit ins heimische Schlafzimmer einbauen möchtest?! Partner und bereits vorhandenes, privates Spielmaterial aus dem klinischen Bereich sind Herzlich Willkommen!

Bitte beachtet, dass ihr in diesem Workshop keine aufwendigen, riskanten Techniken (z.B. Harnblasenkatheter, Magensondenanlagen, Nahttechniken, Cutting etc.) erlernt, dafür ist ein umfangreicheres Fachwissen nötig als in 2 Stunden vermittelt werden kann.

Dozentin: Bellatrix Douleur, Mistress Academy

Gebühr: 30,00 Euro pro Person

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

18:00 – 20:00 Uhr | Raum 4 | WS Nr. 008

Needlework – Playpiercing und mehr…

Ein Spiel, das unter die Haut geht. An diesem Abend soll gezeigt werden, wie man mit Nadeln sicher umgeht. Alles zu Desinfektion, Sterilität, Nadelarten, Vermeidung von „unsafem“ Verhalten. Wer Lust hat, kann an diesem Abend ausprobieren, wie sich Nadeln anfühlen und wie sie gehandhabt werden. Am besten ist es natürlich, wenn man seinen Partner zum Üben mitbringt. Materialien sind vorhanden.
Außerdem Informationen zu dauerhaften Piercings.

Keine Vorbildung erforderlich.

Dozent: Matthias T.J. Grimme
Matthias T. J. Grimme ist ein Urgestein der BDSM- und Bondage-Szene und gilt als einer der führenden Experten in Sachen BSDM und Bondage. Hierzu veröffentlichte er diverse Texte und Bücher – bekannt sind insbesondere Das SM-Handbuch und Das Bondage-Handbuch.
Neben seiner Arbeit als Autor ist er Verleger der auflagenstärksten, regelmäßig erscheinenden Zeitschrift der sadomasochistischen Subkultur, der Schlagzeilen. Er ist Mitbesitzer des auf BDSM- und Fetischliteratur spezialisierten Charon-Verlages.
Seine herzliche, akzeptierende Art als Workshopleiter macht es auch Anfängern leicht, sich einzulassen. Begegnungen mit ihm sind erfrischend und inspirierend!

Gebühr: 30,00 Euro pro Person

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

19:00 – 22:00 Uhr | Raum 1 | WS Nr. 009

Atemreduktion

Die Atemkontrolle kann sowohl dem Aktiven als auch dem Passiven viel Lust bereiten, wenn man die Techniken kennt und beherrscht. Es ist wichtig, dass man besonders als aktiver Part genau weiß, was man macht, und die körperlichen Reaktionen seines Partners einschätzen kann. Auch der Passive hängt seine Eigenverantwortlichkeit nicht an der Türklinke ab. Er sollte auch selbst auf sich aufpassen können und sich seiner Grenzen bewusst sein.

Gerne könnt Ihr Eure Masken oder andere Spielgeräte zum Thema Atemreduktion mitbringen. Im Workshop Atemreduktion wird Euch das Spiel mit der Luft nähergebracht und vor allem möglichst umfassend zu diesem Thema aufgeklärt. Ich werde Euch die Techniken der Atemreduktion und auch die Praktiken – Würgen, Waterboarding und Abdrücken der Halsschlagader – erläutern. Und natürlich das Wichtigste in diesem Zusammenhang: Notfallmaßnahmen sowie die hygienischen Maßgaben. Nach eingehender Theorie wird es eine kleine Vorführung geben in der die Sklaven, Subs und Leibeigenen als nutzbare Objekte dienen werden. Ich scheue auch nicht davor zurück die Herrschaften in allen Übungen mit einzubeziehen, denn es ist wichtig auf beiden Seiten des Spiels zu verstehen, was es für ein Gefühl ist und wie sich das auf den eigenen Körper auswirkt. Der Übungsteil stellt dabei keine Spielsession dar!!

Achtung: es handelt sich hierbei um eine harte Art des BDSM-Play´s und es kann zu einem lauten und/oder harten Tonfall beim Workshop kommen. Für Menschen, die eine psychische Instabilität aufweisen, kann dieser Workshop eine Grenzerfahrung werden.

Inhalte:

  • Was bedeutet Atemkontrolle und welche Unterschiede gibt es?
  • Vorbereitungen für den Aktiven und Passiven
  • Techniken der Atemkontrolle
  • Praktiken Würgen, Waterboarding, Abdrücken der Halsschlagader
  • Welche Gefahren gibt es und wie reagiert der Körper?
  • Risiken
  • Notfall Maßnahmen
  • Hygiene
  • Rechtliche Aspekte
  • Verschiedenes

Bitte eigene Getränke und Decken mitbringen.

Dozentin: Darklady-Joy©

Gebühr: 60,00 Euro pro Person

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

21:00 – 23:00 Uhr | Raum 3 | WS Nr. 010

Vacuum bags and inflatable things

Je nach Teilnehmer kann der Workshop auf Englisch stattfinden, Deutsch und Niederländisch, Französisch ist auch möglich. Das Thema Sicherheit wird zuerst besprochen. Danach werden alle Taschen, Würfel und aufblasbaren Dinge erklärt und
Es wird die Zeit gegeben, alles selbst testen können. Ein Slip (Unterhose) ist aus hygienischen Gründen zwingend erforderlich. Vorher und nachher Desinfizieren ist ebenfalls obligatorisch.

Depending on the participants, the workshop can take place in English, German and Dutch, French is also possible. Safety is discussed first. After that, all the bags, cubes and inflatable things are explained and then the idea is that you will be able to test it yourself. A Slip (underpants) is mandator for hygiene reasons. Before und after disinfection is also mandatory.

Dozent: Marc Van Vlaanderen

Gebühr: 30,00 Euro pro Person

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

20:30 – 22:30 Uhr | Raum 4 | WS Nr. 011

Spanken mit Leidenschaft – Whip-Spanking Workshop //AUSGEBUCHT

Mit diesem Workshop wollen wir in einem geschlossenen Rahmen sowohl Anfängerpaaren im Bereich BDSM, als auch schon erfahrenen Paaren die Möglichkeit bieten, sich im Bereich Spanking mit Whips intensiv und in Ruhe auseinander zu setzen.

Connie, die Frau vom Lederpeitschenmacher, wird zeigen, auf was und auf welche Details beim Spanking zu achten sind, als Workshop-Teilnehmer kann man aktiv üben, spüren, lernen und sich weiterentwickeln. Connie steht dabei mit Rat und Tat zur Verfügung.

Besonderes Augenmerk legt Connie dabei auf das Gefühls des WIR als Paar, eine Verbindung des aktiven und passiven Parts, das durch das ‚einander Lesen‘ Leidenschaft, Hingabe und Harmonie hervorbringen kann.

Peitschen von BB-Whips stehen für die Dauer des Workshops zur Verfügung, es dürfen jedoch auch gerne die eigenen Peitschen (keine Flogger, Gerten, Klatschen, Rohrstöcke usw.) mitgenommen werden.

Ablauf der Veranstaltung:
Der Workshop beginnt pünktlich um 20:30 Uhr und wir bitten die teilnehmenden Paare, sich 15 Min. davor einzufinden.

Zu Beginn des Workshops stellen sich die Teilnehmer kurz vor und Connie wird anschließend in einem theoretischen Teil über die gesundheitlichen und sicherheitsrelevanten Themen informieren. Danach wird sie uns in die Thematik des sinnlichen Spiels des Schmerzes und Leidenschaft einführen, wie man sein gegenüber liest und wie man eine Spanking Session zu einem für beide Parts unvergesslichen Erlebnis machen kann.

Im darauffolgenden Teil haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, sich zu äußern und unter Anleitung das Gefühl des Spanken zu üben und zu erleben.

Dozentin: Connie, BB’s Handcrafted Whips
Connie ist die Frau vom Lederpeitschenmacher Bruno Berchtold (BB’s HAND-CRAFTED WHIPS). ‚Wir lieben was wir tun‘ ist ein Motto der beiden. Dies wird auch in dem Workshop spürbar.

Gebühr: 50,00 Euro pro Paar

Teilnehmerzahl: Maximal 6 Paare. Teilnehmen können nur Paare.

Anmeldung: per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Switch The Language