Workshop-Programm

Freitag, 15. November 2019

15:30 – 17:30 Uhr

Raum 1

WS Nr. 001

Seile am Körper – Bondage Mini-Workshop

Wir bieten euch die Gelegenheit, euer Wissen und Können rund um das Thema „Seile und Körper“ zu erweitern, aufzufrischen oder ganz neu kennen zu lernen.

Praxis… Erfahrung… Erleben. Wir werden Euch auf eine Reise in die Welt des Seil-Makramees mitnehmen.

Je nach Wissenstand und in Absprache mit den anwesenden Teilnehmern werden die Themen gewählt werden. Grundlegendes wird aber immer Bestandteil des Workshops sein und weder Anfänger noch Seilkünstler brauchen sich Sorgen machen, dass sie fehl am Platz sind.

Genießt einfach den Rausch des Seils. Alleine das Binden, bis es fertig ist, sorgt schon für einen Kick, den man(n)/Frau erleben sollte!

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und diese werden wir euch dabei näher bringen…

  • Die Schnellfesselung
  • Dekorative-Bondage
  • Der richtige Einsatz von Baumwoll-Seil und/oder Jute & Hanf-Seil
  • Das Wehrlosmachen seines “Opfers”
  • Die hübsche Verpackung der Partnerin/des Partners
  • Die Kopplung von anderen Spielelementen mit Seilen.

Aber auch alles Wissenswerte und wichtige Sicherheitsaspekte rund ums Seil werden aufgezeigt und erläutert, woran man denken sollte, bevor man jemanden in Fesseln legt.

Themen werden hierbei unter anderem sein

  • Knoten
  • Wie schneide ich und womit
  • Seile
  • Hänge-Bondage
  • gefährliche Körper-Zonen
  • Was mache ich, wenn…

Es sind auch Singles willkommen, denn es lässt sich auch allein vieles lernen oder üben und vielleicht ergeben sich ja bei Sympathie auch “Zweckgemeinschaften”.

Mitbringen solltet ihr, wenn ihr habt, eure Seile und Seilmesser/Scheren. Leihseile werden wir euch in begrenzter Anzahl zur Verfügung stellen können… Schreibt uns an, wenn ihr euch vorab Material zulegen möchtet, denn wir bieten Euch auch Seile und vieles mehr zum Kaufen an.

Referentin:

Gebühr:

Max. Teilnehmerzahl:

Anmeldung:

Andrea Schwark, Dirty Crate

25,- € pro Person

30 Personen

Per E-Mail an: info@dirty-crate.com

15:30 -16:00 Uhr

Raum 2

WS Nr. 004

Spanking für Einsteiger und Neugierige – Schnupperkurs

Was ist Spanking? Wo kann ich spanken? Womit kann ich spanken?

Kurze Einführung in den Bereich des Spankens für Einsteiger und Neugierige. Tipps für preiswerte Beginnertools zum Ausprobieren, ob es überhaupt gefällt.

Referentin:

Gebühr:

Max. Teilnehmerzahl:

Anmeldung:

Mistress Karin

5,- € pro Person

30 Personen

Per E-Mail an: tinateppan@gmail.com

15:30 -18:30 Uhr

Raum 4

WS Nr. 009

Folter und Verhör – Das Spiel mit dem Widerstand
Ein Workshop zum Thema "Angstspiele"

Das Zufügen und/oder Androhen von Schmerzen, körperliche und/oder mentale, um das „Opfer“ zu brechen, sind die Ausrichtung dieser Spielart. In einer Verhörsituation muss das Opfer mitdenken, wie es sich verhält, um einer noch schlimmeren Strafe zu entgehen. Ein Verhör kombiniert also physische (körperliche) und psychische (geistige) Interaktion. Aber auch die klare Androhung einer Folter kann bereits ein selbstständiges Angstspiel darstellen.

Diese Handlungen können in einem Rollenspiel stattfinden oder aber auch als eigenständiges Spiel betrachtet werden.

  • Entführung/Peiniger
  • Folterknecht/Opfer
  • Wärter/Gefangener
  • Stasi/Spion

Als Inspiration können mittelalterliche (u.a. span. Pferd, Pranger, Streckbank), fernöstliche (Wasserfolter, bestimmte Fesselformen) oder moderne (Waterboarding, Elektrofolter) Foltermethoden dienen.

Natürlich werden die klassischen Foltermethoden und -instrumente “entschärft”, um tatsächliche Gesundheitsschäden zu vermeiden.


Da es sich bei diesen Spielarten um teilweise wirklich gefährliche Methoden handelt, sind fundierte Kenntnisse, Erfahrungen und Sicherheit in Material und Ausführung unerlässlich und wichtig.

In dem Workshop ‚Folter & Verhör‘ wird Darklady Joy Euch verschiedene einvernehmliche Handlungen, die Foltermethoden nachahmend, zeigen, erläutern und ggf. vorführen. Sie gibt Euch in diesem Workshop eine fundierte und gute Basis an Wissen mit. Auch wie man den Delinquenten mit einfachen und geübten Griffen schnell in den Griff bekommt und die Oberhand behält. Es wird eine kleine Übungsrunde geben.

Wir möchten einen Hinweis zum Workshop geben – es handelt sich hierbei um eine härtere Art und es wird dadurch auch zu einem lauteren und/oder härteren Tonfall beim Workshop kommen.

Referentin:

Gebühr:

Max. Teilnehmerzahl:

Anmeldung:

Darklady-Joy

30,- € pro Person

30 Personen

Per E-Mail an:
workshops@passion-messe.com
(Bitte WS Nr. + Name der Teilnehmer angeben)

16:00 -18:30 Uhr

Raum 3

WS Nr. 007

Bondagebilder für Einsteiger – Schöne Bilder von der eigenen Fesselung

Worum geht es:

Du hast mit Deinem Modell gefesselt und möchtest das Ergebnis im Bild festhalten, es vielleicht sogar mit Deinen Freunden teilen. Es soll aber nicht aussehen wie jeder andere beliebige ‚Handy-Schnappschuss‘.

In diesem Workshop bringen wir Dir die Inspiration nahe, wie Du mit einfachen Mitteln und Methoden Deine Fotos aufwerten kannst. Dazu verwenden wir das, was in vielen Haushalten vorhanden oder für wenig Geld zu kaufen ist. Wir verzichten bewusst auf teures Fotoequipment, um die Ideen für jeden umsetzbar zu machen. Jedes Ideen-Set, mit dem wir während der Veranstaltung arbeiten, hat einen Wert von unter 50,- €.

Für wen ist es:

Für Jeden, der interessiert daran ist, mit einfachen Mitteln ansprechende Fotos seiner gefesselten Werke zu machen.

Was sollen die Teilnehmer mitbringen:

Es sind keinerlei Kenntnisse der Fotografie notwendig!

Wer eine hat und es möchte, bringt seine eigene Kamera mit (Handy, Kompakt, Spiegellos oder Spiegelreflex sind alle herzlich willkommen).

Viel Neugier und Spaß an der Sache.

Referenten:

Gebühr:

Max. Teilnehmerzahl:

Anmeldung:

Schattendichter + Koikunawa

30,- € pro Person

30 Personen

Per E-Mail an:
workshops@passion-messe.com
(Bitte WS Nr. + Name der Teilnehmer angeben)

16:30 -19:30 Uhr

Raum 2

WS Nr. 005

Latex Design

Hast Du schon immer davon geträumt, eine eigene Latexgarderobe zu entwerfen und Unikate zu erschaffen, die keiner sonst hat?

In diesem Workshop wird vermittelt, wie wir uns Latex-Garderobe selber erstellen können. Eine, die nicht von der Stange kommt, die uns und unsere Individualität unterstreicht.

  • Geeignete Schnitte, Zuschnitt des Materials
  • Verschiedene Kleber und Klebetechniken
  • Besonderheiten des Materials und Möglichkeiten
  • Bezugsquellen der benötigten Materialien
  • Herstellung eines ersten Unikats

Die benötigten Materialien werden vor Ort gestellt.

Referenten:

Gebühr:

Max. Teilnehmerzahl:

Anmeldung:

Absolute Amber, Domina-Ausbildung

42,- € pro Person

21 Personen

Per E-Mail an:
workshops@passion-messe.com
(Bitte WS Nr. + Name der Teilnehmer angeben)

Bitte bei der Anmeldung die Konfektionsgröße angeben

Absolute Amber ist seit Anfang 2000 in der Erotikszene tätig, sie hat sich in verschiedenen Bereichen umgeschaut und ihre erste Heimat im SM Bereich gefunden. Im Jahr 2003 hat sie ein Domina Studio in Wuppertal NRW gegründet. Im Jahr 2008 hat zusätzlich eine Orientierung hin in den Tantra Bereich stattgefunden. Sie machte verschiedene Tantra Massage Ausbildungen bei unter-schiedlichen Ausbildern und fand im Tantra ihre zweite Heimat. Im Jahr 2009 eröffnete sie in Wuppertal NRW die Devi Tantra Lounge. Seit 2006 bietet sie Domina – Ausbil-dungen und seit 2010 Tantra- Massage- Ausbildungen an, in letzten Jahren reizte sie mehr und mehr der Mix aus beiden Themen Welten „ BDSM meets Tantra“, das beste aus beiden Welten.

17:45 – 19:45 Uhr

Raum 1

WS Nr. 002

Shibari für Einsteiger – Einführung ins japanische Bondage

In diesem Workshop begleiten Dich Nawasabi und Felina bei den ersten Schritten in die Welt der japanischen Fesselkunst. Gemeinsam erkundet ihr die Historie des Shibari und befasst euch mit den ersten grundlegenden Techniken. Was diesen Workshop von anderen Einsteiger-Kursen unterscheidet, ist der Fokus. Dieser liegt schon bei den ersten Übungen ganz auf dem Partner und der Kommunikation. Nicht nur das WAS, sondern das WIE steht dabei an erster Stelle, auch wenn dabei Wert auf eine saubere Ausführung aller Techniken gelegt wird.

Inhalte:

  • Eine kleine Einführung in die Geschichte 
  • Sicherheit & medizinische Aspekte
  • Grundlegende Techniken

• Fesselungen mit einem Seil

Referenten:

Gebühr:

Infos & Anmeldung:

Voraussetzungen:

Max. Teilnehmerzahl:

Nawasabi und Felina

49 Euro pro Paar (einmaliger Messepreis)

Keine (Seile können für die Dauer des Workshops kostenlos geliehen werden.)

Acht Paare (keine Einzelteilnehmer).
Ein Tausch der Rollen (aktiv<>passiv) ist aus zeitlichen Gründen leider nicht möglich

Nawasabi und Felina sind seit mehreren Jahren als professionelle Shibari-Künstler sowohl in heimischen Gefilden als auch international tätig. So kennt sie die Community z.B. durch ihre Auftritte und Workshops auf der Moscow Knot, dem London Festival of Rope Art, dem Rope-Spirit-Festival in Prag und vielen anderen internationalen Events. Erlernt haben sie ihr Handwerk in Japan, dem Mutterland des Shibari. Zu ihren Lehrern zählen u.a. die Großmeister Nawashi Kanna und Yukimura Haruki, aber allen voran Osada Steve. Solltet Ihr neben den Workshops Interesse an Privatstunden haben, so ist dies ebenfalls an allen drei Messe-Tagen möglich.

18:00 – 21:00 Uhr

Raum 1

WS Nr. 013

Take Nawa – Fesseln mit Seil und Bambusstöcken

Bambusstöcke bieten die Möglichkeit beim Fesseln auf dem Boden (floor work) als auch beim Hängen in den Seilen (suspension) eine weitere Ebene zu schaffen und den Körper zu fixieren. Dieser Workshop konzentriert sich ausschließlich auf Bodenfesselungen und bietet Techniken und Anregungen, wie man Bambusstöcke mit den Seilen kombinieren kann. Hierdurch lassen sich neue Möglichkeiten schaffen und intensive Wirkungen erzielen. Bambusstöcke (Ø ca. 5 cm; Länge: 1-1,5 m) können selbst mitgebracht oder von uns über die Workshopdauer entliehen werden.

Inhalte:
–    Basistechniken zum Verbinden von Seilen und Bambus
–    Sicherheitsaspekte
–    Rutschfeste Knoten
–    Verschiedene Figuren mit Fixierungen an Armen, Beinen und dem Oberkörper
–    Wirkungsweisen zwischen den Fesselpartnern

Referenten:

Gebühr:

Infos & Anmeldung:

Max. Teilnehmerzahl:

Voraussetzungen:

Ori & Bavragor

65,- € pro Paar

tt-kiel@hotmail.com oder per JoyClub

Acht Paare (keine Einzelteilnehmer); ein Tauschen der Rollen (aktiv;passiv) ist möglich, jedoch können aus zeitlichen Gründen leider keine Wiederholungen angeboten werden.

Keine (Seile und Bambusse können nach vorheriger Absprache für die Dauer des Workshops kostenlos entliehen werden)

Bavragor und Ori sind zwei der drei Organisatoren des Tüdeltreff’s Kiel. Bavragor beschäftigt sich seit 2004 und Ori seit 2016 mit der Fesselkunst. Ihre Fähigkeiten und Techniken haben sie verschiedenen Lehrern und Stilen entnommen, die sie durch diverse Workshops und insbesondere der Fesselschule „Klub Nawa“ (Aarhus, Dänemark) erlernt und für sich weiterentwickelt haben. Gemeinsam unterrichten sie national und international seit 2017 und zeigen ihre dynamischen Bühnenshows bei BDSM-Veranstaltungen und auch Festivals außerhalb der Szene. In Hamburg sind sie insbesondere durch ihre Auftritte im Catonium bekannt.

19:00 – 21:30 Uhr

Raum 4

WS Nr. 010

Bondage-Workshop mit speziellem Fokus auf die Fesselung des Manns

Gebändigte Kraft, gezähmte Wildnis, die Hingabe der Macht

Die Fesselung des Mannes ist in Literatur und Medien weit weniger verbreitet, hat aber sehr viele Anhänger. In gewisser Weise ist es David gegen Goliath oder Europa, die auf einem wilden Stier reitet. Häufig wird sie mit der Fesselung der Frau gleichgesetzt, was jedoch nur bedingt funktioniert. Unterschiede fangen bereits beim Material oder der Seillänge an, reicht über den Sinn und Zweck der Fesselung bis hin zu den typischen Fesselungen.

Die Teilnehmer lernen im Kurs die Grundlagen und Besonderheiten des Bondages für Männer. Hierzu zählen unter anderem Equipment und dessen Qualität, Sicherheit, Basisknoten und Fesselungen, Stimmulations- und Schmerzpunkte, so wie Genital-, Arm- und Body-Bondages für den Mann. Besonderen Fokus legen wir dabei auf Funktionalität und schnelle Anwendung, aber auch auf den sicheren und restriktiven Umgang mit dem männlichen Körper.

Es besteht keine Notwendigkeit zur Nacktheit im Kurs, man sollte aber mit Nacktheit keine Probleme haben.

Anmelden können sich Paare jeder Orientierung, wobei mindestens der Bondage sub mit den männlichen Geschlechtsmerkmalen ausgestattet sein sollte. Der Aktive Teil kann jedes Geschlecht haben.

Vor Ort ist für man2man Einzelpersonen ein Matchmaking möglich. Es wird Zeit eingeräumt, die Rollen zu wechseln und zu üben.

Seile werden in begrenztem Umfang gestellt, eigene Seile können gerne mitgebracht werden.

Referent:

Gebühr:

Anmeldung:

Dan Apus Monoceros, gay-BDSM.club

24,- € pro Person

Per E-Mail an:
workshops@passion-messe.com
(Bitte WS Nr. + Name der Teilnehmer angeben)

Der Trainer Dan Apus Monoceros (gay-BDSM.club) ist sowohl im man2man als auch im Hetero Bondage unterwegs und als Trainer und Performance Artist für beide Gruppen aktiv. Seine Methode verbindet Elemente aus Shibari, Kinbaku, westlichem Bondage und klassischem erotischen Fesseln. Hieraus hat er seine eigene Methode entwickelt, die schnell, effizient, funktional und sicher ist. In Berlin bietet er regelmäßig Kurse und Events an, sowie ein e-learning Programm, Workshops und Shows in ganz Deutschland.

20:00 – 22:00 Uhr

Raum 1

WS Nr. 003

Needlework – Playpiercing und mehr...

Ein Spiel, das unter die Haut geht. An diesem Abend soll gezeigt werden, wie man mit Nadeln sicher umgeht. Alles zu Desinfektion, Sterilität, Nadelarten, Vermeidung von “unsafem” Verhalten. Wer Lust hat, kann an diesem Abend ausprobieren, wie sich Nadeln anfühlen und wie sie gehandhabt werden. Am besten ist es natürlich, wenn man seinen Partner zum Üben mitbringt. Materialien sind vorhanden.

Außerdem Informationen zu dauerhaften Piercings.

Keine Vorbildung erforderlich.

Referent:

Gebühr:

Anmeldung:

Matthias T.J.Grimme

20,- € pro Person

Per E-Mail an:
workshops@passion-messe.com
(Bitte WS Nr. + Name der Teilnehmer angeben)

Matthias T. J. Grimme ist ein Urgestein der BDSM- und Bondage-Szene und gilt als einer der führenden Experten in Sachen BSDM und Bondage. Hierzu veröffentlichte er diverse Texte und Bücher – bekannt sind insbesondere Das SM-Handbuch und Das Bondage-Handbuch.

Neben seiner Arbeit als Autor ist er Verleger der auflagenstärksten, regelmäßig erscheinenden Zeitschrift der sadomasochistischen Subkultur, der Schlagzeilen. Er ist Mitbesitzer des auf BDSM- und Fetischliteratur spezialisierten Charon-Verlages.

Seine herzliche, akzeptierende Art als Workshopleiter macht es auch Anfängern leicht, sich einzulassen. Begegnungen mit ihm sind erfrischend und inspirierend!

20:00 – 22:00 Uhr

Raum 2

WS Nr. 006

Spanken mit Leidenschaft – Whip-Spanking Workshop

Mit diesem Workshop wollen wir in einem geschlossenen Rahmen sowohl Anfängerpaaren im Bereich BDSM, als auch schon erfahrenen Paaren die Möglichkeit bieten, sich im Bereich Spanking mit Whips intensiv und in Ruhe auseinander zu setzen.

Connie, die Frau vom Lederpeitschenmacher, wird zeigen, auf was und auf welche Details beim Spanking zu achten sind, als Workshop-Teilnehmer kann man aktiv üben, spüren, lernen und sich weiterentwickeln. Connie steht dabei mit Rat und Tat zur Verfügung.

Besonderes Augenmerk legt Connie dabei auf das Gefühls des WIR als Paar, eine Verbindung des aktiven und passiven Parts, das durch das ‚einander Lesen‘ Leidenschaft, Hingabe und Harmonie hervorbringen kann.

Peitschen von BB-Whips stehen für die Dauer des Workshops zur Verfügung, es dürfen jedoch auch gerne die eigenen Peitschen (keine Flogger, Gerten, Klatschen, Rohrstöcke usw.) mitgenommen werden.  

Ablauf der Veranstaltung

Der Workshop beginnt pünktlich um 20:00 Uhr und wir bitten die teilnehmenden Paare, sich 15 Min. davor einzufinden.

Zu Beginn des Workshops stellen sich die Teilnehmer kurz vor und Connie wird anschließend in einem theoretischen Teil über die gesundheitlichen und sicherheitsrelevanten Themen informieren. Danach wird sie uns in die Thematik des sinnlichen Spiels des Schmerzes und Leidenschaft einführen, wie man sein gegenüber liest und wie man eine Spanking Session zu einem für beide Parts unvergesslichen Erlebnis machen kann.

Im darauffolgenden Teil haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, sich zu äußern und unter Anleitung das Gefühl des Spanken zu üben und zu erleben.

Referentin:

Gebühr:

Max. Teilnehmerzahl:

Anmeldung:

Connie, BB’s Handcrafted Whips

40,- € pro Paar

Maximal 6 Paare. Teilnehmen können nur Paare.

Per E-Mail an:
workshops@passion-messe.com
(Bitte WS Nr. + Name der Teilnehmer angeben)

Connie ist die Frau vom Lederpeitschenmacher Bruno Berchtold (BB’s HAND-CRAFTED WHIPS). ‚Wir lieben was wir tun‘ ist ein Motto der beiden. Dies wird auch in dem Workshop spürbar.  

Switch The Language